» Startseite » frauenrechte im islam » Islam Sorgt Für Die Frau Allgemein

Islam Sorgt Für Die Frau Allgemein

Der Islam erteilt den Frauen dieselben Rechte wie den Männern. Einer Frau muss jede mögliche gütige Sache und freundliche Behandlung zuteil werden. Es wird berichtet, dass Allahs Prophet (salla-llahu ´alaihi wa salam. Allahs Segen und Frieden auf ihm) sagte:

"Die Gläubigen sind ihrer gegenseitigen Fürsorge, Liebe und Freundlichkeit wie ein menschlicher Körper; wenn ein Organ dieses Körpers schmerzt, wird der ganze Körper fiebrig und der Mensch wird die ganze Nacht wach bleiben." (Dieser Hadith wurde bei Bukhary und Muslim berichtet.)

Wenn eine Frau eine Nachbarin ist und sie ist Muslima, dann stehen ihr zwei Rechte zu: das Recht des Islam und das Recht der Nachbarn.

Allah (Subhaanahu wa ta´ala. Er ist frei von Unvollkommenheit, der Allerhöchste) sagt im Qur´an al-Karim (4:36):

[Und dient Allah und setzt Ihm nichts zur Seite; und seid gut zu den Eltern und zu den Verwandten, den Waisen, den Armen, dem Nachbar, sei er verwandt oder aus der Fremde, dem Begleiter an der Seite, dem Sohn des Weges und zu dem (Sklaven), den ihr von Rechts wegen besitzt. Seht Allah liebt nicht den Hochmütigen und Prahler.]

Eines der Rechte der Frau gegenüber ihren Nachbarn ist, gütig, fürsorglich und freundlich zu ihr zu sein. Sie besitzt auch einen Anspruch, gegen die verschiedenen Schlechtigkeiten des Lebens beschützt zu werden, wenn nötig unterstützt zu werden, Respekt und Fürsorge zu erhalten. Der Gesandte Allahs (salla-llahu ´alaihi wa salam. Allahs Segen und Frieden auf ihm) sagte:

"Der Erzengel Gabriel befahl mir wiederholt, dem Nachbarn Güte zu erweisen, bis ich dachte, der Nachbar würde mein rechtmäßiger Erbe werden." (Dieser Hadith wurde bei Tirmidhi und Abu Dawud berichtet.)

Es wird auch berichtet, dass Talhah (radia-llahu ´anhu. Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte: "´Umar Ibn al-Khattab (radia-llahu ´anhu. Allahs Wohlgefallen auf ihm) verließ eines Nachts sein Haus. Ich beschloß, ihm zu folgen, um zu sehen, was er in der Nacht zu tun hatte. Ich sah ihn in ein bestimmtes Haus eintreten. Nach einer Weile sah ich ihn wieder hinauskommen und ein anderes Haus betreten. Am Morgen kam ich zu dem ersten Haus und ging hinein, um herauszufinden, wer dort lebte. Zu meiner Überraschung fand ich eine alte, blinde und verkrüppelte Frau vor. Ich fragte sie: 'Was wollte der Mann von dir, der letzte Nacht in dein Haus kam?' Sie sagte: 'Dieser Mann sorgte eine Zeit lang für mich, besorgte mir, was ich brauchte, half mir und unterstützte mich.' Talhah, der Berichtende, sagte zu sich: 'Warum sollte ich ´Umars Taten überprüfen?'" (Dieser Hadith wurde bei Bukhary und Muslim berichtet.)

Wenn die Frau darüberhinaus eine Tante ist, von welcher Seite auch immer, oder eine Verwandte, egal wie entfernt, gehört sie zu den Blutsverwandten, zu denen Allah Güte, Freundlichkeit und Unterstützung befiehlt. Allah (Subhaanahu wa ta´ala. Er ist frei von Unvollkommenheit, der Allerhöchste) sagt im Qur´an al-Karim (47:22):

[(Wollt) ihr denn, indem ihr euch (vom Glauben) abwendet, Verderben im Land anrichten und die Bande der Blutsverwandtschaft zerreißen?]

Es wird auch berichtet, dass Allahs Prophet sagte:

"Jemand, der seine Blutsverwandten im Stich lässt, wird nie ins Paradies eintreten." (Dieser Hadith wurde bei Bukhary und Muslim berichtet.)

Jetzt haben wir einige Aspekte gesehen, wie Frauen nach den Islamischen Richtlinien geehrt, respektiert, versorgt und unterstützt werden sollen. Wir glauben, in der Vergangenheit und in Zukunft wurde und wird Frauen kein ähnlicher Respekt und Ehre gezeigt.